VHS Coesfeld - Leben und Lernen.

Zukunft im Frieden - Die Vision - Ein würdiges Leben für alle Menschen! Welche Ideen und Theoreme dazu lieferte Karl Marx?

Kooperationsveranstaltung FI Nottuln und VHS

Referent: Prof. Dr. Michael Quante

"Alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist ". Mit diesen Worten umschreibt Karl Marx sein Ziel. Sein 200. Geburtstag im vergangenen Jahr soll Anlass sein, über die Anliegen dieses einflussreichen Gesellschaftstheoretikers nachzudenken. Der münstersche Philosoph Michael Quante, der sich auch als Marx-Forscher einen Namen gemacht hat, ordnet diesen „umstrittenen“ Denker in seinen historischen Kontext ein. Er prüft dabei  die Aktualität der Ergebnisse seiner historisch-gesellschaftlichen und ökonomischen Analyse, denn die vielen aktuellen Krisen der globalisierten Welt motivieren dazu, sich die Marxsche Kritik des Kapitalismus erneut zu betrachten. Angesichts des massiven Unrechts, das im Namen des Marxismus begangen worden ist und in manchen Teilen der Welt weiterhin verübt wird, kann eine solche Wiedervorlage nicht unkritisch sein. Dieser Vortrag geht deshalb auf eine Spurensuche: Es gilt, das Denken von Karl Marx aus dem Bauschutt des Marxismus zu befreien und seine Theorie ohne vorschnelle Polemik oder unkritische Verehrung zu verstehen. So wird sichtbar dass Marx’ radikale Kritik in seiner philosophischen Anthropologie verankert ist, die auf einem Verständnis des guten und würdevollen Lebens beruht. Damit steht Karl Marx in der Tradition des abendländischen Humanismus. Aktuell ist er, so die zentrale These dieses Vortrags, weil er auch für uns heute noch ein unbequemer Denker ist, der uns und unsere eigene Lebensführung auf den Prüfstand stellt. Professor Dr. Dres. h.c. Michael Quante ist Professor für Praktische Philosophie, Sprecher des Centrums für Bioethik an der Westfälischen Wilhelms-Universität sowie Prorektor für Internationales und Transfer der WWU. 
Seine Hauptarbeitsgebiete sind der Deutsche Idealismus (insbesondere Hegel und Marx), die Philosophie der Person, Ethik und biomedizinische Ethik. Seine zahlreichen Arbeiten sind in mehrere Sprachen übersetzt worden.

100-220 W
Nottuln, Montag, 28.10.2019
19.30 - 21.00 Uhr
Rupert-Neudeck-Gymnasium, Forum, Gebühr: 5,00 EUR

 

"Patientenforum Nottuln/Billerbeck": Wenn die Beine schwer werden … Krampfadern?

Kooperation Christophorus Kliniken und VHS

Referent: Dr. med. Kay Schrameyer
In Deutschland leiden viele Menschen unter Krampfadern - rund ein Viertel der Bevölkerung. Dabei sind Frauen wesentlich stärker von dieser Venenerkrankung betroffen als Männer. In einem Vortrag über diese „Volkskrankheit“ beleuchtet der Referent Ausprägungen, Ursachen und Therapiemöglichkeiten (konservativ oder operativ) der Erkrankung, die der Fachmann Varicosis nennt.

116-032 W
Billerbeck, Dienstag, 29.10.2019
19.00 - 20.30 Uhr
Gemeinschaftsschule Billerbeck, Neue Aula, Eintritt frei

 

Provenienzforschung - Der Raubkunst auf der Spur

Referentin: Eline Van  Dijk
Woher kommen eigentlich die Objekte in der Sammlung eines Museums? Das untersucht die Provenienzforschung. 
Im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster werden zurzeit die Erwerbungen für die Galerie der Moderne des Hauses untersucht, die maßgeblich in den 1950er und 1960er Jahren aufgebaut wurde. Zur damaligen Zeit war das Bewusstsein für die Notwendigkeit einer lückenlos nachvollziehbaren Herkunft der Werke keine Selbstverständlichkeit. So ergibt sich die zum Teil dürftige Kenntnis über die Biografien vieler Sammlungsobjekte, bevor sie Museumseigentum wurden. Das Forschungsprojekt, gefördert vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste, soll diese Lücken nach Möglichkeit schließen.
Der Vortrag führt in das Thema der Provenienzforschung ein. Dabei gibt die Referentin Einblicke in diesen spannenden kunsthistorischen Arbeitsbereich und beleuchtet Methodik und Herausforderungen der Provenienzforschung. Eline van Dijk arbeitet als Referentin für Provenienzforschung am LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster.

106-020 W
Coesfeld, Dienstag, 05.11.2019
19.00 - 20.30 Uhr
WBK Forum, Raum rechts 1. Etage, Gebühr: 4,50 EUR
 

Der weiße Ring

Referent: Martin Stricker
Der Referent wird in seinem Vortrag die Tätigkeit des Weißen Ringes vorstellen und Methoden erläutern, wie man/frau den Gaunern "ein Schnippchen schlägt".
Die Fallzahlen für Betrugsdelikte gegen Senioren haben in den letzten Jahren ständig massive Steigerungszahlen aufgewiesen. Fast täglich versuchen Betrüger im Kreis Coesfeld und innerhalb des Bundesgebietes z.B. durch Enkel- u. Polizeitrick durch Telefonattacken an das Geld älterer Mitbürger zu gelangen. Im Inhalt des Vortrages werden genaue Tatbegehungsstrategien erläutert und der Schwerpunkt liegt bei den Teilnehmern darin den Gaunern ein "Schnippchen zu schlagen", um sich von derartigen Betrügern  nicht das Geld aus der Tasche ziehen zu lassen.
Weitere Themenbereiche wie ABO-Fallen, Gewinnversprechen, Haustürgeschäfte, Medikamentenvertrieb über Online-Agenturen, Kaffeefahrten sind zusätzliche Bestandteile des Vortrages.
Den Teilnehmern wird selbstverständlich auch die Möglichkeit gegeben, eigene erlebte Geschehnisse während der Veranstaltung einzubringen.

103-000 W
Coesfeld, Dienstag, 05.11.2019
15.00 - 16.30 Uhr
WBK, kleiner Vortragsraum, Erdgeschoss rechts, Gebühr: 4,50 EUR

 

Wirtschaft und Ethik - "Ein hölzernes Eisen?"

Philosophische Reihe

Referent: Dr. Thomas Ebers
Moral als Wettbewerbsvorteil? Galt früher noch uneingeschränkt die Erkenntnis, dass Wirtschaften mit Moral soviel zu tun hat wie englische Küche mit gutem Kochen, hat sich dies in den letzten Jahren zunehmend gewandelt. Auch im Bereich der Wirtschaftsethik sind "Jamie Olivers" aufgetaucht. Aber trotz aller Versuche: Das schwierige Verhältnis von Wirtschaft und Ethik als zwei Formen menschlichen Handelns muss ernsthaft beleuchtet werden. Schließen sich beide gegenseitig aus? Handelt es sich um getrennte Handlungssphären, oder lassen sich beide vereinen? Ziel der Überlegungen ist es, das Wohlfühlniveau der Sonntagsreden von einem verantwortungsvollen Wirtschaften zu unterlaufen.

108-100 W
Coesfeld, Freitag, 08.11.2019
19.30 - 21.00 Uhr
WBK Forum, Raum links 1. Etage, Gebühr: 5,00 EUR

 

English for Travelling

Wochenendseminar

Sie reisen ins Ausland und wollen sich auf Englisch verständigen? Daher möchten Sie Ihre Grundkenntnisse der englischen Sprache auffrischen? Welcome!

In diesem Wochenendseminar werden typische Sprechsituationen (Hotelbuchungen, Bitte um Auskünfte, Wegbeschreibungen, Restaurantbesuche etc.) eingeübt, um Sie damit auf Ihren Auslandsaufenthalt vorzubereiten und um Ihnen die Scheu vor dem Sprechen zu nehmen.

Unterrichtsmaterialien werden von der Kursleitung zur Verfügung gestellt.

Informationen:

Freitag, 15.11.19 von 18:00 - 20:30 Uhr, 3 UE
Samstag, 16.11.19  von 10:00 - 14:15 Uhr, 5 UE, insgesamt 8 Unterrichtseinheiten ( 8 x 45 Minuten)
(Kurs-Nr. 192434-401)
Unterrichtsort: VHS, Osterwicker Str. 29, 48653 Coesfeld, 1. Etage, Raum 2.17
Kursgebühr: 33,80 € inkl. Unterrichtsmaterial

Fotonachweis: AdobeStock_50527569

 

Filme aus unseren Kursen

Einblicke in die Kurse gewinnen? Die VHS Coesfeld stellt Filme mit kurzen Sequenzen aus unseren Kursen vor. So können sich Interessenten einen kleinen Einblick verschaffen und auf diese Weise Lust gewinnen, an dem einen oder anderen Kurs teilzunehmen.

Klicken Sie auf die unten stehenden Links (youtube-Kanal). Sie sehen eine Übungssequenz von unserem Kursleiter Thomas Neubert (Kurs QiGong) und einen kleinen Einblick in unseren Aquarell-Malkurs mit Kursleiterin Anne Huster:

 

Wir suchen Kursleiterinnen und Kursleiter

Wir suchen für unsere Unterrichtsorte Nottuln, Billerbeck und Coesfeld engagierte Dozent/innen für

Spanisch
Italienisch
Polnisch
Isländisch
Japanisch
Hatha-Yoga

Gerne auch Muttersprachler oder Studierende!

Tel: 02541-94810 oder vhs@coesfeld.de

 

Gutschein der VHS

Suchen Sie nach einer individuellen Geschenkidee? Haben Sie schon einmal an einen Geschenkgutschein Ihrer VHS gedacht? Dem Beschenkten bietet sich eine Vielzahl von Möglichkeiten, die er wählen kann. Den Wunschbetrag legen Sie fest. Wir stellen Geschenkgutscheine ab einem Wert von 10,- € aus. 

Qualität ist uns wichtig!

Daher wird die VHS jährlich durch die DEKRA überwacht. Das diesjährige Überwachungsaudit haben wir erfolgreich durchgeführt. Wir bleiben dran!

• © 2019 Weiterbildung & Kultur •