Archiv

++++ Bombenentschärfung am 19.02.2018 in Coesfeld ++++

Da nicht absehbar ist, wie lange sich die Entschärfung einer 10-Zentner-Bombe aus dem 2. Weltkrieg in der Innenstadt von Coesfeld hinziehen wird, werden alle Kurse der Volkshochschule Coesfeld, die nach 12.00 Uhr beginnen, aus Sicherheitsgründen ausfallen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

 

 

VHS Coesfeld - Leben und Lernen.

Schön, dass Sie da sind! Wir heißen Sie auf der Internetseite der Volkshochschule Coesfeld willkommen und halten hier alle Informationen rund um die VHS für Sie bereit. Über die Suche-Funktion (Bereich "Kurse") gelangen Sie blitzschnell zu den von Ihnen gewünschten Kursen; Ihre Anmeldung nehmen wir gerne online, telefonisch oder per Anmeldekarte entgegen.

Auf unserer Facebookseite gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Besuchen Sie uns dort einmal. Die Einrichtung eines eigenen Facebook-Kontos ist dafür nicht erforderlich.

Ihr VHS-Team

 

 

VHS Coesfeld - Imagefilm

Wir haben einen Imagefilm erstellt, der typische Einblicke in unsere Kurse gibt und über unsere VHS berichtet. Durch einen Klick auf den untenstehenden Link können Sie den Image-Film starten.

https://youtu.be/NnpdiPWSbJY

Chinesisches Neujahr

新年快乐

Mit diesen Worten begrüßen sich die Chinesen am 16. Februar 2018, wenn sie sich begegnen – selbst wenn sie keine persönliche Beziehung zueinander haben.

Das chinesische Neujahr beginnt nämlich an diesem Tag und endet am 04. Februar 2019. Es fällt jeweils auf unterschiedliche Tage, da es sich nach dem Mondkalender richtet.

 „Chūnjié“ 春节 (übersetzt Frühlingsfest) – so wird das chinesische Neujahrsfest genannt - gilt als der wichtigste traditionelle Feiertag in China. Die Schüler haben eine Woche Ferien und viele Chinesen beantragen Urlaub, um das Fest im Kreise der Familie zu feiern. Dazu kehren viele Wanderarbeiter, aber auch im Ausland lebende Chinesen, nach Hause zurück.

Jedes chinesische Neujahr beginnt mit einem neuen Tierkreiszeichen. 2018 ist das Jahr des Erd-Hundes. Laut der chinesischen Astrologie sind Menschen, die im Jahr des Hundes (2018, 2006, 1994, 1982, 1970, 1958 usw.) geboren sind, „ehrlich, vertrauensvoll, ernsthaft und loyal.“ Insgesamt gibt es 12 Tiere in dem Tierkreiszeichen. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: www.chinalink.de

Die umfangreichen Vorbereitungen für das Neujahrsfest beginnen bereits Wochen davor. So wird z.B. das Haus für das neue Jahr gründlich geputzt und rote Laternen sowie Glückwünsche auf rotem Papier an Türen und Wänden angebracht. Traditionell wird das Neujahr mit Feuerwerk, Drachen- und Löwentänzen begrüßt.

So wie in jedem Land gibt es auch zum chinesischen Neujahr viele Bräuche. Glückbringende Bräuche sind z.B.:

  • das Öffnen von Fenstern und Türen, um das Glück während des Festes hereinzulassen
  • Licht in der Nacht brennen zu lassen, um dem Glück den Weg ins Haus zu leuchten und böse Geister abzuschrecken
  • Fisch zu essen, da das Wort „Überfluss“ wie das Wort „Fisch“ ausgesprochen wird

Unglück bringen sollen z.B.:

  • das Schneiden der Haare während der Festlichkeiten
  • das Kehren des Bodens am ersten Tag
  • das Tragen von weißer oder schwarzer Kleidung (vgl. Wikipedia)

Ein besonderer Brauch, der bis heute noch gepflegt wird, ist das Verschenken von roten Umschlägen mit Bargeld. In Zeiten der Digitalisierung auch per „we-chat“ (ähnlich wie whats-App).

Übrigens: die vier Schriftzeichen oben in der Überschrift bedeuten: „Frohes neues Jahr“ und werden „Xīnnián kuàilè!“ ausgesprochen.

Die VHS wünscht allen Chinesinnen und Chinesen weltweit ein frohes und glückliches Jahr 2018!

 

Das Café CoeSIma öffnet wieder!

Sie sind herzlich eingeladen in das Café CoeSIma. Hier treffen sich Frauen aller Nationen, um in der neuen Heimat gemeinsam Deutsch zu sprechen.

In einer vertrauensvollen Runde bei einer Tasse Kaffee oder Tee fällt es leichter, neue Kontakte zu knüpfen und das Sprechen der deutschen Sprache zu üben. Sie finden Gleichgesinnte mit denen Sie sich unterhalten können. Einfache Grundkenntnisse der deutschen Sprache sind ausreichend.

Möglich wird dieses kostenfreie Angebot durch den Soroptimist International Club Coesfeld. Die Soroptimistinnen haben sich zum Ziel gesetzt, Frauen dabei zu unterstützen in der neuen Gesellschaft eigenständig Fuß zu fassen. Dafür ist die Sprache unerlässlich. Gerne war die VHS Coesfeld bereit zur Zusammenarbeit. Schnell war ein geeigneter Raum und die erfahrene Sprachkurstrainerin Christiane Gottschalk gefunden.

Das Angebot gibt es – mit kurzen Unterbrechungen – seit 2013. Die Treffen finden jeweils am Freitag von 10.00 -11.30 Uhr in Raum 2.12 (1. Etage) in der VHS Coesfeld, Osterwicker Str. 29 statt.

Die Sonne in die Verlängerung schicken

Mit Solarstrom und Batteriespeicher

Mit einer Solaranlage und einem Batteriespeicher können Hauseigentümer tagsüber Energie sammeln, um damit nach Feierabend Laptop, Fernseher, Küchenmaschine und Co. zu betreiben. Mit zeitversetztem Sonnenschein sozusagen, klimafreundlich und immer verfügbar! Statt nur 25 bis 30 Prozent des selbst erzeugten Stroms können Speicherbesitzer mehr als 60 Prozent direkt nutzen. Das senkt die Stromrechnung deutlich und lohnt sich mehr als die Einspeisung ins Netz. Batterien sind daher sehr nützlich, aber technisch und rechtlich komplex, so dass ein paar wichtige Punkte vor Anschaffung beachtet werden müssen. Hilfreiche Informationen und Tipps hierzu erhalten die Besucher des Vortrages mit Dipl. Ing. Helmut Neugebauer von der Verbraucherzentrale Dülmen.

Der Vortrag findet statt am 15.2., 19:00 Uhr in der VHS Osterwicker Str. 29 in Coesfeld. Bitte melden Sie sich an, telefonisch unter  02541 9481-0 oder per E-Mail vhs@coesfeld.de.  

Foto: Fotolia_37504910_ © Omika - Fotolia.com

Spanisch für die Reise - ¡Buen viaje! (Kurs-Nr. 181471-200)

¡Vamos! Sie haben einen Urlaub in Spanien oder Lateinamerika geplant?

Willkommen im Kurs! Wir machen Sie an vier Samstagen fit für typische Situationen, wie z.B. Hotel, Restaurant, Einkauf, Telefonate, Autopanne etc. Im Vordergrund steht die mündliche Ausdrucksfähigkeit., d.h. wichtige Redewendungen und viele praktische Tipps; Grammatik wird nur dort thematisiert, wo es unbedingt notwendig ist. Dieser Kompaktkurs bietet für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse einen kurzen und intensiven Einstieg in die Sprache.

Kurstermine: Sa. 24.02./03.03./10.03/17.03.
Uhrzeit: 10:00 – 13:30 Uhr
Kursort: Volkshochschule, 1. Etage, Raum 2.17
4 x 4 UE, insgesamt 16 UE
Kursgebühr: 57,60 €

Fußerkrankungen – Nur ein kosmetisches Problem?

Christophorus-Kliniken und VHS bieten Vortrag zu Fußverformungen an

Unsere Füße sind täglich hohen Belastungen ausgesetzt. Im Laufe eines Lebens laufen wir im Durchschnitt halb um die Erde. Die Füße sorgen dabei für einen stabilen Stand und federn Bodenunebenheiten ab. Dafür lastet Schritt für Schritt schon im Gehen mindestens das einfache Körpergewicht auf dem Fuß, mit zunehmender Geschwindigkeit steigert es sich auf das zwei- bis fünffache Körpergewicht.

Kommen zu dieser Belastung erbliche Veranlagungen zu einer Fehlstellung oder zu enge oder spitze Schuhe hinzu, können sich die Füße verformen. Der Betroffene leidet unter krummen Zehen, Hühneraugen oder schiefen Fußgelenken. Ob diese Verformung nur optisch nicht gut aussieht oder ob sie auch der Fußgesundheit schadet, klärt ein Vortrag, den die Christophorus-Kliniken gemeinsam mit der VHS in Nottuln anbieten: „Fußerkrankungen – Nur ein kosmetisches Problem?" lautet die Veranstaltung am Donnerstag, 15. Februar. Der Chefarzt der Chirurgischen Klinik 2 (Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie), Dr. Dirk Sven Jakob, stellt darin die verschiedenen Verformungen an den Füßen vor und berichtet über unterschiedliche Therapiemöglichkeiten.

Der Vortrag beginnt um 19:00 Uhr in der Alten Amtmannei in Nottuln, Stiftsplatz 7-8. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen sind unter der Telefonnummer 02541 89-14033 (Christophorus-Kliniken) bzw. 02541 9481-0 (VHS) erhältlich.

Gelenkersatz und Knochenbrüche im fortgeschrittenen Alter?

Vortrag über neue Möglichkeiten in der Alterstraumatologie 

Im Laufe eines langen Lebens nutzen die Gelenke immer mehr ab – Gelenkverschleiß stellt sich ein. Zunächst gelingt es dann meistens, die Beweglichkeit durch Schmerzlinderung und Übungsbehandlungen zu erhalten. Wird die Beweglichkeit aber trotz dieser Maßnahmen kontinuierlich schlechter, denkt man über einen Gelenkersatz nach.

Allerdings wird mit dem Alter auch das Risiko von Folgeproblemen durch Operation und Krankenhausaufenthalt größer. Viele ältere Patienten verzichten deshalb auf einen eigentlich sinnvollen Gelenkersatz, auch wenn die Beweglichkeit sich weiter verschlechtert.

Bei Knochenbrüchen gibt es meist keine Möglichkeit auf eine Operation zu verzichten, und auch hochaltrige Patienten müssen dann trotz erhöhter Risiken operiert werden. Die Christophorus-Kliniken in Coesfeld haben deshalb 2014 ein Alterstraumatologisches Zentrum gegründet, in dem sturzverletzte ältere Patienten von Anfang an unfallchirurgisch und altersmedizinisch gemeinsam stationär behandelt werden. Zum Team gehören neben den unfallchirurgischen und geriatrischen Ärzten und dem geriatrischem Fachpflegepersonal auch Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden und Sozialarbeiter.

Von diesen Strukturen des Alterstraumatologischen Zentrums profitieren inzwischen auch immer mehr ältere Patienten, die zur Erhaltung ihrer Selbständigkeit und Mobilität einen Gelenkersatz erhalten müssen. Die schonenden minimal- invasiven Gelenkersatzverfahren halten die Belastung durch die Operation so gering wie möglich und ermöglichen eine sehr frühe Remobilisation durch das therapeutische Team. Zusammen mit der geriatrischen Mitbehandlung können so auch die typischen altersbedingten Folgekomplikationen minimiert werden, so dass im Idealfall nicht nur die Operation, sondern die gesamte stationäre Behandlung nur „minimal- invasiv" sind.

In einem Vortrag der Christophorus-Kliniken werden diese Konzepte der Alterstraumatologie vorgestellt, ebenso die Besonderheiten bei der Versorgung von Knochenbrüchen im Alter. Es werden die neuen technischen Möglichkeiten bei der endoprothetischen Versorgung von Knie -, Hüft- und Schultergelenk mit minimal-invasiver Operation, Zementierung sowie Prothesenmodell erläutert.

Der Vortrag findet am Mittwoch, 21. Februar, um 19:00 im WBK Forum Coesfeld statt. Dr. Jakob, Chefarzt der Chirurgischen Klinik 2 (Orthopädie und Unfallchirurgie), und Dr. Gösling, Ltd. Oberarzt des Altertraumatologischen Zentrums, referieren und stehen anschließend für Fragen zur Verfügung. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht nötig. Weitere Infos unter Tel. 02541 89-14033 (Christophorus-Kliniken) oder 02541 9481-0 (VHS).

Vortrag Leisten-, Narben- und Nabelbruch

Christophorus-Kliniken und VHS bieten Vortrag an

Unter einem Bruch (lat. Hernie) wird in der Medizin der Durchtritt von Baucheingeweiden durch eine Öffnung in der Bauchwand bezeichnet. Am häufigsten ist der Leistenbruch, gefolgt vom Nabelbruch und Narbenbruch. Zudem können Brüche am Zwerchfell und an einem künstlichen Darmausgang auftreten.

Zu diesen Brüchen bieten Christophorus-Kliniken und VHS jetzt einen Vortrag Ende Februar an. Unter dem Motto „Leisten-, Narben- oder Nabelbruch – Was tun?" referiert Dr. Klaus Frommhold, leitender Oberarzt der Chirurgischen Klinik 1 (Allgemein- und Viszeralchirurgie) und Leiter des Hernienzentrums. Das Hernienzentrum der Christophorus-Kliniken ist ein zertifiziertes überregionales Zentrum, das sich auf die Operation von Leisten- und Bauchwandbrüchen spezialisiert hat.

In seinem Vortrag schildert der Chirurg zunächst die verschiedenen Arten der Brüche, ihre Symptome und Behandlungsmöglichkeiten. Er erläutert das Hernienzentrum und steht für persönliche Fragen zur Verfügung.

Der Vortrag beginnt am Donnerstag, 22. Februar, um 19:00 Uhr im Krankenhaus Nottuln. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen sind unter der Telefonnummer 02541 89-14033 (Christophorus-Kliniken) bzw. 02541 9481-0 (VHS) erhältlich.

Die konkrete Bewerbung: Türöffner für Kreuzschüler

VHS-Trainingscamp für Abschlussklassen

Mit einer fertigen Bewerbung in Händen verlassen Schülerinnen und Schüler der Kreuzschule die Volkshochschule, wenn sie nach zwei intensiven Arbeitstagen das neue Seminar „Die konkrete Bewerbung“ absolviert haben. VHS-Leiterin Dr. Mechtilde Boland-Theißen erklärt das Kursangebot so: „Die zwei Tage hier an der VHS sind für die Jugendlichen ein Trainingscamp. Wir coachen die Schüler an der Schnittstelle zwischen Schule und Beruf. Sie lernen ihre Stärken kennen und bekommen konkrete Hilfestellung durch unsere Trainer.“

Und dabei geht es dann auch um viele Details: Ein professionelles Bewerbungsfoto von Hartwig Heuermann, die Formulierung eines Anschreibens, Papier, Umschläge und Porto. Angelika Adams, Schulleiterin der Kreuzschule ergänzt: „An der Schule behandeln wir das Thema Berufsorientierung fächerübergreifend schon ab Klasse 7. Das Seminar hier an der VHS rundet diesen Bereich ab, es bietet den Schülern konkrete Ergebnisse. Die Schüler sind stolz auf ihre fertige Bewerbung, besonders auch auf den USB-Stick mit den gespeicherten Daten, den sie nach dem Kurs mitnehmen können. So können sie später selbst weitermachen.“

Konrektorin Pia Koch lobte, dass das zweitägige Training außerhalb der Schule, nämlich an der VHS stattfindet: „Die Schüler verlassen die gewohnten Räume, hier werden sie von Trainern der VHS betreut und beraten und fühlen sich auch dadurch besonders wertgeschätzt.“ Jürgen Rasch von der VHS ergänzt: „Wenn die Teilnehmer hier in die VHS kommen, dann treten sie ganz anders auf als im Schulalltag“. Das Gemeinschaftsprojekt „Die konkrete Bewerbung“ wird nach dem Pilotprojekt Ende letzten Jahres auch in 2018 wieder stattfinden, für die derzeitige Jahrgangsstufe 9. Dr. Boland-Theißen: „Wir binden das Seminar dichter an das Berufspraktikum an, das die Zehntklässler nach den Herbstferien machen werden.“ Das sei ein guter Zeitpunkt für den nächsten Schritt ins Arbeitsleben.

„Die Konkrete Bewerbung“ an der Volkshochschule ist für die Schule und die Teilnehmer kostenlos. Ermöglicht wird das Angebot durch EU-Mittel (ESF-Fonds), die finanzielle Unterstützung der Sparkasse Westmünsterland und die Stiftung „Der blaue Elefant“ des Lions Clubs sowie durch die gute Zusammenarbeit mit Foto Heuermann.

Foto: Daumen hoch für das Gemeinschaftsprojekt „Die konkrete Bewerbung“ (vlnr) Kreuzschul-Leiterin Angelika Adams, Konrektorin Pia Koch, Sparkassen-Filialdirektor Christian Overhage, Jürgen Rasch und Dr. Mechtilde Boland-Theißen (VHS), Prof. Dr. Bernd Walter und Dr. Martin Müller (Lions Club)

Foto: Stadt Coesfeld, Zi

Neue Gartenfahrten der VHS

"Niederländische Frühlingsgärten"

Samstag, 21.04.2018

7.00 Uhr Abfahrt in Coesfeld (Parkplatz am WBK) 10.00 Uhr Besichtigung des Gartens „De Carishof"
11.30 Uhr Weiterfahrt 12.00 Uhr Besichtigung des Gartens der Familie Pustjens
Kaffee und Kuchen 13.45 Uhr Weiterfahrt
15.00 Uhr Besichtigung des „Brookergarden"
Kaffee und Kuchen
16.30 Uhr Rückfahrt nach Coesfeld
Reisepreis: 58,00 €

"Gärten rund um Nijmegen"

Samstag, 30.06.2018 8.00 Uhr Abfahrt in Coesfeld (Parkplatz am WBK)
10.00 Uhr Besichtigung " Kwekerij De Stek " 11.30 Uhr Weiterfahrt
12.15 Uhr Besichtigung „Tuin de Villa"
13.45 Uhr Weiterfahrt
14.15 Uhr Besichtigung „Jardin de Louise"
Kaffee und Kuchen
16.15 Uhr Rückfahrt nach Coesfeld
Reisepreis : 50 €

Provence - Camargue - Côte d'Azur

Vortrag in französischer Sprache
(Kurs-Nr. 181448-900)

Frankreichs Südosten mit seinen großartigen Kontrasten, ist ein bevorzugtes Reiseziel sowohl für sonnenhungrige Touristen als auch für Liebhaber der feinen französischen Lebensart und bezaubert

den Besucher auf vielfältige Art und Weise. Auf dieser Dia-Reise werden wir drei phantastische Regionen kennen lernen: die Camargue im Delta der Rhone mit ihren Wildpferden und Flamingos, die Provence mit ihren Lavendelfeldern und Olivenbäumen, den Schluchten des Verdon und der Ardèche und den berühmten Städten Avignon und Marseille und schließlich die Côte d’Azur mit ihren mondänen Badeorten und quirligen Städten wie Nizza, Monaco und Menton. 

Termin: Freitag, 27.04.2018, 19:30 – 21:00 Uhr
Im WBK, Forum rechts 1. Etage, Osterwicker Str. 29, 48653 Coesfeld
Gebühr: 5,00 €

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung an!

VHS Coesfeld, Tel: 02541-94810

Gutschein der VHS

Suchen Sie nach einer individuellen Geschenkidee? Haben Sie schon einmal an einen Geschenkgutschein Ihrer VHS gedacht? Dem Beschenkten bietet sich eine Vielzahl von Möglichkeiten, die er wählen kann. Den Wunschbetrag legen Sie fest. Wir stellen Geschenkgutscheine ab einem Wert von 10,- € aus. 

VHS-App: schon genutzt?

Finden Sie Kursangebote der Volkshochschule Coesfeld oder Kursangebote bundesweit – alles dies ist mit dieser App möglich. Testen Sie es einmal. Ob mit Smartphone oder Tablet.
Und die vhsApp kann noch viel mehr: Testen Sie mit den Übungen, wie gut Ihre Kenntnisse in Englisch, Spanisch, Polnisch oder Türkisch schon sind. Lernen Sie gemeinsam mit Freunden in einem unserer Volkshochschulkurse.
Die vhsApp ist eine gemeinsame Entwicklung von Volkshochschulen, VHS-Landesverbänden, dem Deutschen Volkshochschul-Verband (DVV) sowie dessen Tochterunternehmen, dem Sprachprüfungsanbieter telc.

 

http://die-vhs-app.de/wp-content/uploads/2012/10/qrcode.png

Qualität ist uns wichtig!

Daher wird die VHS jährlich durch die DEKRA überwacht. Das diesjährige Überwachungsaudit haben wir erfolgreich durchgeführt. Wir bleiben dran!

Aktuell